Bevor Berlin verschwindet

Wir lesen aus dem in den 1970er Jahren erschienenen Buch: "Berlin wie es schreibt und it"

von Jrg Aufenanger
ImWestenWasNeues
ImWestenWasNeues
ImWestenWasNeues
ImWestenWasNeues
ImWestenWasNeues
ImWestenWasNeues
© Frank Becker
Bevor Berlin verschwindet

Wir lesen aus dem in den 1970er Jahren erschienenen Buch:
"Berlin wie es schreibt und ißt"


In ihm erzählen Berliner Schriftsteller von Bars, Kaffeehäusern, Hotels, Kneipen und Restaurants, von denen manche heute verschwunden sind, einige aber die Zeiten überdauert haben.
Texte von Robert Wolfgang Schnell, Walter Höllerer, Günter Bruno Fuchs, Will Tremper, Friedrich Luft, Peter O. Chotjewitz, Hans Werner Richter, Dieter Hildebrand, Helmut Kotschenreuther, Sebastian Haffner, Georg Zivier, Franz Tumler, Horst Tomayer, Heinz Oskar Wuttig, F.C. Delius, Wolfgang Neuss und v.a.  über:
den Diener, die dicke Wirtin, den I-Punkt, die kleine Weltlaterne, das Parkhotel Zellermayer, das Peppino, die Volle Pulle, das Leydicke, die Wannseeterrassen, die Parisbar, die Rügenklause, das Aschinger, und andere Orte des (West)-Berliner Treibens

es lesen Nina Herting und Jörg Aufenanger

Freitag 30. August 20 Uhr
bei schönem Wetter im Hotelgarten

Hotel Bogota
Schlüterstrasse 45/ Ecke Kudamm
Berlin- Charlottenburg

Wie schon vielfach vermeldet, ist die Existenz des "Hotel Bogota" gefährdet.
Unterstützen Sie das Hotel und bringen Sie ihre Freunde und Verwandten, die Berlin besuchen, dort unter oder unterschreiben Sie die Petition.