Ulrich Mutz

Der brillante Musikjournalist starb im Alter von nur 51 Jahren

von Frank Becker

Ulrich Mutz - Foto © Frank Becker

Ulrich Mutz †
 
 
„Der Tod muß abgeschafft werden, diese verdammte Schweinerei muß aufhören.
Wer ein Wort des Trostes spricht, ist ein Verräter.“
(Bazon Brock)
 
Er war charmant, humorvoll und unerhört kenntnisreich, ein glänzender Moderator von erlesener sprachlicher Brillanz und einzigartiger Kenner nicht nur der musikalischen Klassik: Der promovierte Musikjournalist Ulrich Mutz. Am 19. Februar ist Ulrich Mutz im Alter von nur 51 Jahren einem Herzinfarkt erlegen. Dieser unbegreiflich frühe Tod, der ihn seiner Familie, seinen Freunden und Kollegen und seinen zahllosen Zuhörern und Lesern in der Mitte seines Schaffens entrissen hat, trifft tief ins Herz und macht demütig.
Seine Rundfunkbeiträge im Sender WDR 3, die fundierten Zeitungsartikel von seiner Hand und die beliebten Konzerteinführungen, mit denen er dem Publikum der Bergischen Symphoniker die Stücke des Abends nahebrachte, machten Ulrich Mutz zu einer gefragten „Hausnummer“ in Sachen Musik. Seine liebenswerte Art im Umgang mit Gesprächspartnern, Konzertbesuchern und Kollegen zeichnete den Menschen Ulrich Mutz aus. Unsere Gedanken sind vor allem bei seiner Familie, die ein ungerechtes Schicksal ratlos zurückläßt. Fehlen wird er uns allen.