One For My Baby…

Oscar Peterson – The Complete Harold Arlen Songbook“

von Frank Becker

One For My Baby…
 
Harold Arlen gehört sicher zu den meistinterpretierten Komponisten des Great American Songbook. Unsterbliche Songs und Melodien begründen den Ruhm und Ewigkeitswert dieses einzigartigen Künstlers, bei dessen Stücken ein einziger Akkord zum Erkennen genügt. Schauen Sie sich die Liste der Titel nur mal an (siehe unten).
 
Mit zwei seiner erlesenen Trio-Formationen ist der große Jazz-Pianist Oscar Peterson in den Fünfziger Jahren angetreten, je eine Harold Arlen-Langspielplatte aufzunehmen: „Oscar Petersob plays the Harold Arlen Songbook“ (1959 für Verve mit Ray Brown am Kontrabaß und Ed Thigpen am Schlagzeug) und „Oscar Peterson Plays Harold Arlen“ (1954 für Clef Records mit Herb Ellis an der Gitarre und Ray Brown am Kontrabaß). Die populären Film- und Musical Titel, Standards und Ohrwürmer bis heute, waren bei Oscar Peterson gut aufgehoben, die Arrangements in beiden Fällen brillant. Beide Alben sind jetzt remastered zusammen auf einer CD des Labels Essential Jazz Classics zu haben. Der stilistische Vergleich zeigt einen bemerkenswerten Wandel in Petersons Spiel. Läßt er es 1954 noch flott und opulent temporeich swingen, ist fünf Jahre später das Tempo spürbar zurückgenommen, Anschlag und Arrangement leichter, kultivierter und noch eleganter, ja pikanter, wenngleich auf ebenso hohem Niveau – Oscar Peterson hat stets Maßstäbe gesetzt. Zum Vergleich bieten sich u.a. die beiden unterschiedlichen Einspielungen von „Stormy Weather“ und „Over The Rainbow“ an. Produzent war übrigens in beiden Fällen Norman Granz.
 
Ein Bonbon haben die Produzenten dieses Albums als Schmankerl angefügt, Harold Arlens durch die Frank Sinatra-Interpretation unsterblich gewordenes „One For My Baby“, das 1953 in der Besetzung Peterson/Brown Ellis in New York aufgenommen wurde - eine Rarität, weil man hier die gar nicht mal schlachte Stimme des ansonsten schweigenden und lächelnden Pianisten zu hören bekommt. Das nenne ich mal eine Zugabe von Rang! Ein feines Album.
 
Oscar Peterson – The Complete Harold Arlen Songbook“
© 2017 Essential Jazz Classics
(P) 1954/1959 Norman Granz
Oscar Peterson (p) – Ray Brown (b) – Ed Thigpen (dr) – Herb Ellis (g)
 
Titel
1. Happiness Is A Thing Called Joe 2:15 - 2. Stormy Weather 2:44 - 3. Over The Rainbow 2:20 - 4. The Man That Got Away 2:41 - 5. Ill Wind 2:35 - 6. Let’s Fall In Love 2:23 - 7. As Long As I Live 2:27 - 8. Come Rain Or Come Shine 2:38 - 9. Ac-Cent-Tchu-Ate The Positive 2:02 - 10. Between The Devil And The Deep Blue Sea 2:43 - 11. I’ve Got The World On A String 2:30 - 12. That Old Black Magic 2:59 - 13. As Long As I Live 4:24 - 14. I Gotta Right To Sing The Blues 5:10 - 15. Come Rain Or Come Shine 4:31 - 16. Ac-Cent-Tchu-Ate The Positive 3:19 - 17. Between The Devil And The Deep Blue Sea 3:13 - 18. I’ve Got The World On A String 3:53 - 19. It’s Only A Paper Moon 3:28 - 20. That Old Black Magic 3:04 - 21. Let’s Fall In Love 3:37 - 22. Stormy Weather 3:38 - 23. Blues In The Night 3:54 - 24. Over The Rainbow 3:42 - Bonus: 25. One For My Baby 3:17*
 
Gesamtzeit: 1:19:39
 
Weitere Informationen:  www.in-akustik.com