Georg Boe▀ner Trio

Friday Night Jazz Club in der Bandfabrik

Red./Bec.

v.l.: Axel Pape, Georg Boeßner, Alexander Sonntag - Foto © Georg Boeßner Trio

Friday Night Jazz Club feat.
Georg Boeßner Trio

Standards and others
 
Am 28. April, 20.00 Uhr in der Bandfabrik
 
Das Georg Boeßner Trio ist ein etabliertes und stets von Spielfreude getriebenes Klaviertrio aus dem Rhein-Main-Gebiet. Vor kurzem erschien ihre neue Studioproduktuion mit dem New Yorker Saxofonisten Wayne Escoffery (spielt bei Tom Harrell) beim Mainzer Label Klangraum. Die handgemachte Musik des Trios basiert auf der Experimentierfreude und Interaktion seiner Musiker (Georg Boeßner an den Tasten, Alexander Sonntag am Kontrabaß und David Meisenzahl am Drumset) sowie aus der musikalischen Färbung durch die gemeinsamen Vorbilder. Dabei begeben sich die Drei auf musikalische Zeitreisen in Vergangenheit und Gegenwart. Spannungsvoll löst ihre Musik dabei Eindrücke beim Publikum aus; verlassene Fabrikgebäude, frisch gemahlener Espresso, weite Landschaften und dunkle Gassen, ganz nach dem Motto: „Jazz ist Freiheit!“ Das Repertoire besteht aus Eigenkompositionen von Georg Boeßner und individuell arrangierten Originals verschiedener anderer Künstler (bspw. John Hicks, Bill Evans, Peter Gabriel u.a.), sowie einigen handverlesenen und liebevoll arrangierten Standards.
 
Georg Boeßner, nach dem Musikstudium, u.a. bei Achim Kaufmann und Wolfram Knauer sowie Ausflügen in die Musikindustrie arbeitet der im Jazz geerdete, facettenreiche Musiker in ganz unterschiedlichen Betätigungsfeldern als Musiker, Komponist, Autor und Arrangeur z.B. mit: Benny Bailey, Jay Oliver, Ed Partyka, Axel Schlosser, Schott Music oder Hazelwood Vinyl Plastics.
Alexander Sonntag ist als Bassist mit der erfolgreichen Band „Hotel Bossa Nova“ unterwegs, spielt aber auch mit Größen wie dem Sting-Gitarristen Dominic Miller oder Lenny Kravitz-Saxophonist Harold Todd und arbeitet daneben als Produzent mit eigenem Studio.
Axel Pape ist einer der etabliertesten Schlagzeuger Süddeutschlands und Mitglied in den Bands von Sebastian Sternal oder Steffen Weber. Neben vielen Auftritten im In- und Ausland mit Emil Mangelsdorf, Bob Degen, u.v.a. ist er Dozent, z.B. an der Musikhochschule in Mainz.
 
Bandfabrik - Schwelmer Straße 133 - 42389 Wuppertal-Langerfeld
Telefon 0202-69851933 – E-mail info@bandfabrik-wuppertal.de