"Vorsicht Heine!"

Finissage am 26. Juni

von Boris Mei▀ner

„Vorsicht Heine!“

 

Finissage Kunst-Aktion Barbara Held und Boris Meißner

Freitag, 26. Juni 18 Uhr

42277 Wuppertal, Wichlinghauser Str. 29a

 

Barbara Held:

 Anlass für die Kunst-Aktion: Das übergroße Reklameschild der Schreinerei „Heinrich Heine“ am Viadukt Wichlinghauser Straße

 Den Text auf der Scheibe des Kiosks habe ich den Pariser Berichten für die Augsburger Allgemeine Zeitung entnommen:

 

Hier in… herrscht gegenwärtig die größte Ruhe.

Ein abgematteter, schläfriger, gähnender Friede…

 

Das Schreiben war mühsam, weil spiegelverkehrt langsam, immer wieder musste etwas weggewischt werden, weil ich einen Buchstaben vergessen oder falsch geschrieben hatte…

Es war ein Schreiben wie bei den Kindern:

langsam kommt Buchstabe zur Buchstaben,

so leicht steht der Buchstabe nicht aufrecht

auch findet sich in der sichtbaren  Anordnung der Wörter kein durchgängiger Rhythmus: es gibt Synkopen, Verschleppungen…

Das geschriebene Wort läuft nicht leichtfüßig auf den Zeilen des geordneten Denkens und Sprechens: vielmehr liegt in der Geste dieses Schreibens ein Bemühen, ein unbeholfenes Suchen, angemessen der Ratlosigkeit, die Heine anspricht.

Deshalb kein geplotterter und auch kein mit Schablonen geschriebener Text. …

 

Durch das rechte Schaufenster gewinnt man Einblick in das Innere  des Raumes:

Hier ist eine Installation von Boris Meißner zu sehen:

 

Das Mobiliar ist verhüllt, eine Erinnerung an verlassene Räume in bürgerlichen Wohnungen, Villen oder Schlösser: als sei der Zustand des Verlassenseins - ein temporärer - so als könne man von einer Wiederkehr vertrauter Verhältnisse getrost ausgehen.

 

 

Programm

 

 Texte von Heinrich Heine: Rezitation Peter Harnischmacher, StD i.R.

„Vorsicht Heine!“  Tanz: Choreografische Werkstatt Anne Grafweg

  Solo-Tanzperformance: Elena Adaeva

  Beitrag: Gaby Schulten / Thomas Weyland (Zwischennutzungsagentur)

 

Die Aktion unterstützt:
Stadt Wuppertal - Bezirksvertretung - Zwischennutzungsagentur Wuppertal –
Thomas Schwarz, Projektmanager für Stadtteilarbeit
 
www.bbk-bergischland.de                                                 Kontakt: 0202/475098



© Boris Meißner