George Gently - Der Unbestechliche

Ein kompromi▀loser Detective Chief Inspector, wie er englischer kaum geht

von Frank Becker
Ein starker Charakter

Wer nach den unendlich vielen, technisch aufwendigen und von  tadellosen, gelackten Hi-Tech-Helden wimmelnden US-Serien im Fernsehen schon lange nach guter solider Fernseh-Krimi-Kost lechzt, kann aufatmen. Allerdings nur dreimal bis jetzt. Mit Chief Inspector George Gently ist ein Ermittler auf den Plan getreten, der so recht nach dem Herzen der Freunde handfester Handlungen, gut gezeichneter Typen und der Aufklärung von Kriminalfällen ohne Spektralanalysen, Mobiltelefon-Überwachung,
Internet-Recherchen und Gen-Tests ist.

In einer in Deutschland bisher nur in drei Teilen sonntagabends vom ZDF ausgestrahlten Mini-Serie wird die von dem englischen Autor Alan Hunter (1922-2005) erdachte Figur des ohne wenn und aber kompromißlosen und unbestechlichen Londoner Chief Inspector George Gently eingeführt, der nach dem gewaltsamen Tod seiner Frau durch einen Mordanschlag zunächst aufgeben will, dann aber in der Provinz, nahe der schottischen Grenze die Spur des Mörders und den Kampf gegen das Verbrechen wieder aufnimmt. Im perfekten Zeit- und Lokalkolorit der Mitte der 60er Jahre nimmt die Serie uns 45 Jahre weit mit zurück in eine Zeit, als englische Polizisten bis auf Sondereinsätze noch unbewaffnet waren, man nicht im Traum an Genanalysen, Mobiltelefone oder das Internet denken konnte und Polizeibeamte ein respektierter Teil der Gesellschaft waren. Die Drehbücher haben Peter Flannery und Mick Ford geschrieben. In Martin Shaw hat Produzent Jake Lushington die ideale Verkörperung des nicht humorlosen, doch knallharten und trockenen Detektivs gefunden.

Dem Chef zur Seite steht der ehrgeizige, etwas eitle, mitunter vorschnell handelnde, doch intelligente junge Sergeant John Bacchus, der durch Lee Ingleby ebenfalls brillant besetzt ist. In drei sehr unterschiedlichen Fällen, die erfrischend unschematisch sind, ermitteln Gently und Bacchus. "Kalte Rache" erzählt den Anfang der Gently-Story und einen Fall von Drogenhandel, in den Gentlys Erzfeind Joe Webster verwickelt ist. "Der Verbrannte" führt in die Zeit des nordirischen Widerstandes der IRA gegen die britische Zentralregierung und die Verwicklungen eines Agenten der britischen "Special Branch" in den Waffenhandel. Fall drei schließlich führt weit zurück in die Vergangenheit. Ein ehemaliger über England abgeschossener deutscher Jagdflieger kehrt in die Stadt seiner Internierung zurück, um die dort gewonnenen Freunde zu besuchen. Als er ertrunken im Hafenbecken gefunden wird, rollt Gently eine Reihe von Taten auf.

Stets ist mit den Geschichten die Aufklärung eines, mitunter mehrerer Tötungsdelikte verbunden und Alan Hunters Vorlagen lassen durch zwielichtige Beamte und Fehler bei der Ermittlung und den Ermittlern auch die Polizei keineswegs ungeschoren. Die Filme sind spannend, hervorragend ausgestattet und bis in die Nebenrollen vorzüglich besetzt. Die mitunter äußerst wortkarge Figur des George Gently ist bestechend gezeichnet. Die Synchronisation ist sorgfältig.  Es wäre zu wünschen, daß auch die 2009 in England bereits gezeigten weiteren Folgen der Serie vom ZDF ebenfalls übernommen würden. Alan Hunter hat übrigens insgesamt 46 Romane/Erzählungen um seine Figur George Gently geschrieben - also Stoff genug...

Die Box mit den drei bisherigen Gently-Filmen ist seit einiger Zeit im deutschen Handel (edel entertainment) zu haben und kann, auch zum wiederholten Anschauen, sehr empfohlen werden.
 
Beispielbild


George Gently
"Der Unbestechliche"

Staffel 1 - 3 DVD

Mit Martin Shaw als Detective Chief Inspector George Gently und Lee Ingleby als Sergeant Bacchus

DVD 1 - Kalte Rache (George Gently)

DVD 2 - Der Verbrannte (The Burning Man)

DVD 3 - Die Schuld der Väter (Bomber’s Moon)

FSK Freigabe: ab 12 Jahren
Darsteller: Martin Shaw, Lee Ingleby
Regie: Euros Lyn, Ciarán Donelly
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9
Sprache: deutsch, englisch
Laufzeit: ca. 270 Minuten
Produktionsdatum: 29.6.2009
EAN Code: 4029758960882

Weitere Informationen unter: