Ein Spaziergang

von Erwin Grosche

Foto © Frank Becker
Ich ging heute mit dem Ellerbach spazieren. Er kam von oben angeströmt, als hätte jemand  eine Staumauer geöffnet. Ich ging gerade mit meinem Hund spazieren, als der Bach sich uns anschloß. Eigentlich war sein Bachbett leer gewesen, aber nun konnte man sehen, wie der Bach es in Besitz nahm. Ich ging ein wenig langsamer, damit der Ellerbach mit uns überhaupt Schritt halten konnte. Auf der rechten Seite floß der Ellerbach, links lief mein Hund umher und ich ging in der Mitte. Ein sonderbares Trio. Der Ellerbach mußte auf seinem Weg seinem Bachbett folgen, da waren wir ein wenig ungebundener. Kurz vor dem Wald- und Wiesencafe trennten sich unsere Wege. Ich sagte noch „Tschüß Ellerbach. Schön, daß wir uns kennengelernt haben.“, da rauschte er schon vondannen.


© 2009 Erwin Grosche