Prall voller Leben

Independent Jazz Quartet live - "Aig├╝es Blances"

von Frank Becker
Ausflüge

Mit "Aigües Blances" hat Rolf Römer beim Label Unisono-Records seines Sohns Patrick ein Album mit Modern World-Jazz herausgebracht, das einfach nur Spaß macht. Überwiegend Eigenkompositionen von Jürgen Scheele, der in der für dieses anspruchsvolle Projekt zusammengestellten Formation "Independent Jazz Quartet" Trompete und Flügelhorn spielt, dazu zwei Stücke von Rolf Römer, eines von Drummer Ernst Bier und als Abschluß "The Clan" des legendären US-Posaunisten Curtis Fuller ergeben ein prall volles Paket Leben in vielen harmonierenden musikalischen Farben.

Der Blick geht mit dem Titelstück und mit "Caja Azul" nach Spanien, mit "Ashanti", "West of Cairo" und den auf dem Cover skizzierten Massai nach Afrika - und mit dem Opener "Desert Island" kann man sich in die Karibik oder die Inselwelt Mikronesiens träumen. Lars Gühlckes Kontrabaß und der von Ernst Bier einfühlsam gegebene Rhythmus bilden den spannenden Unterbau für die Ausflüge von Rolf Römers Holzblasinstrumente und Jürgen Scheeles Trompete und Flügelhorn - wobei auch Gühlcke Raum genug für hinreißende Soli wie u.a. im Opener "Desert Island" im Dialog mit Scheeles Flügelhorn, in "Playground", "Caja Azul" und "Timeless" bekommt.

Ein hinreißendes Stück hat Scheele mit "The Art of the Quartet" geschrieben, das sicher in der Folge viele Quartett-Formationen reizen wird, sich daran auszuprobieren. Das Independent Jazz Quartet hat den Platz-Vorteil und nutzt ihn zu einer phantastischen Performance. Zu den schönsten Stücken des insgesamt höchst erfreulichen Albums zählt Rolf Römers "Playground", sensibel von Bier und Gühlcke eingeleitet und von Römer und Scheele in Perfektion zur vollen Blüte gebracht. Mit "The Clan" geben die vier zum guten Schluß noch einmal richtig Gas.
Das ist Modern Jazz á la bonheur mit dem gewissen "Touch o´ world", der den Zeitgeist mit der klassischen Form verbindet. Ist wie Rolf Römers "Tribute To Childhood" wieder ein großer Wurf und eine Empfehlung wert.

Beispielbild

Independent Jazz Quartet live
Aigües Blances

Jürgen Scheele - tp, flh
Rolf Römer - ss, ts, bcl
Lars Gühlcke - b
Ernst Bier - dr, perc

Produziert von Rolf Römer

© 2012 Unisono Records

Titel:
1. Desert Island  7:29
2. The Art of the Quartet  6:01
3. Playground  8:36
4. Caja Azul  6:30
5. Timeless  8:05
6. Rachel´s Song  6:30
7. Aigües Blances  6:16
8. Ashanti  8:40
9. West of Cairo  6:27
10. The Clan  6:12

Gesamtzeit:  1:10:46

Weitere Informationen:
www.rolf-roemer.de

www.unisono-records.de