Von Stalin bis Gernreich

Unn├╝tztes Wien Wissen 2

von Robert Sernatini

Von Stalin bis Gernreich
 
Kaum wußten wir, was „a Kibara“ is“, (...) was eine Schwedenbombe, und woher der einleuchtende Begriff „Pudern“ kommt – vgl. „Unnützes Wien Wissen“, schon legen die bemühten Wiener nach und bescheren dem interessierten Reisenden, der grade seine Sommerferien plant, was er vielleicht außerdem (nicht) wissen muß. Unnützes Wien Wissen 2 hat noch einmal in den Mottenkisten der Geschichte, in amtlichen Archiven und Erinnerungsbüchern gebuddelt, um mit neuen, bisher nicht oder kaum beachteten Fakten aufzutrumpfen.
Da springt dem Leser schon recht früh beim Blättern förmlich entgegen, daß nicht nur Lew Dawidowitsch Bronstein, al. Leo Trotzki einmal in Wien gewohnt hat, sondern zur gleichen Zeit auch die späteren Brüder im Geiste Adolf Hitler (nun ja, das wußten wir schon) und Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili, der als Josef Stalin traurige Berühmtheit erlangte, eine Zeitlang in Wien gewohnt haben. Stalin übrigens unter einem weiteren Decknamen: Stavros Papadopoulos. Das eigentlich Interessante, zugleich Empörende ist aber, daß man in Wien glatt die Stirn hat, sich dieses Besuchs eines späteren Massenmörders 1913 mit einer Gedenktafel inklusive Portrait-Relief zu rühmen. Pfui.
Da finde ich es schon wesentlich unterhaltsamer, ein bißchen mehr über die Krimi-Helden Major Kottan und Moritz Eisner (Tatort), über das Straßennetz und den ÖPNV zu erfahren, zu wissen, welcher Bezirk sich Heurigengebiet nennen darf oder daß es in Wien zwei weltweit einzigartige Museen gib: Das Esperanto-Museum für Kunstsprachen und das Globenmuseum mit mehr als 600 Exponaten. Auch nicht ohne, bzw. doch, ist die Information, daß es ein Wiener war, der 1964 den Monokini vorstellte: Rudi Gernreich. Ihm gilt dafür von Herzen unser tief empfundener Dank.
 
Unnütztes Wien Wissen 2
© 2014 Holzbaum Verlag, 123 Seiten, Broschur 10,5 x 15 cm, mit Illustrationen - ISBN 978-3-902980-04-5
9,99 €
 
Weitere Informationen: www.holzbaumverlag.at  -  www.stadtbekannt.at