Padermann und das W├╝rstchen

von Erwin Grosche

Foto © Klaus Steves / pixelio.de

Padermann und das Würstchen
 
Padermann aß ein Würstchen. Er ließ sich die große Senfflasche herüberreichen und drückte darauf. Kein Senf kam. Er war überrascht, zumal er genau spürte, daß in der Senfflasche noch Senf war. Unbeirrt hielt er die Flasche kopfüber in der Hand und drückte weiterhin darauf. Endlich wurden seine Mühen belohnt und ein sattgelber Senfklecks machte sich neben seinem Würstchen breit. „So ist es auch bei manchen Menschen“, sagte Padermann zu seinem Wurstnachbarn, „zuerst denkt man, daß das eine hohle Nuß ist, aber wenn man ihn drückt und gut zuredet, dann öffnet sich auch dieser Mensch und überrascht mit seinen inneren Werten.“
 
© Erwin Grosche