Der letzte Bullshit der Woche

Aus dem Tagebuch

von Wolfgang Nitschke

Wolfgang Nitschke - © Manfred Linke / laif
Der letzte Bullshit der Woche
 
Aus Wolfgang Nitsches Tagebuch
 
 
Der ehemalige Linke, ex-Baghwan-Jünger, passionierte Radfahrer und auch aus dem Fernsehen nicht wegzudenkende Professor Peter „Schlotterteig“ Sloterdijk, ein singulärer Labertitan und Quassel­tünnes, von dem man schon so manchen gequirlten Gehirnquark vernehmen durfte, hat mit seiner aktuellen Bundestagswahlanalyse wohl den „geistigen“ (Endpunkt kann man noch nicht sagen) Gipfel seiner 74jährigen Irrfahrt erreicht. Im Jubelartikel von ‚focus.on­line‘ gibt er diese höchstpersönliche Notdurft zum Besten:
„Die liberale Sphäre ist der Sammelpunkt der jungen gesellschaft­lichen Intelligenz. Man hat das Glück, daß der Parteivorsitzende seit vielen Jahren als das größte politische Talent wahrgenommen werden kann, das Deutschland seit einem halben Jahrhundert her­vorgebracht hat.“
Na, das kann ja lustig werden. Mein Tip: Die beiden Schießbuden­figuren zusammen auf der 'Phil.cologne' und dem Comedy-Festival. Das wär's doch. Und so wie man sich den Lindner vorzustellen hat, wird der sich die Schlotterteigsche Quacksalberei als Lob von höchster Güte an seine Hühnerbrust heften.
 
 
Wolfgang Nitschke

Redaktion: Frank Becker