Denkw├╝rdiges Doppelkonzert im LCB

T├╝chtig Krach mit Gorilla Moon & Bowling Desire After Palms

(Red.)

Gorilla Moon - Foto © Stephan Winkler
Denkwürdiges Doppelkonzert
im LCB

Gorilla Moon &
Bowling Desire After Palms




Gorilla Moon
Eugen Egner – E-Gitarre
Dietmar Wehr - E-Baß
Dietrich Rauschtenberger - Schlagzeug

Das Trio Gorilla Moon, 2006 von den Veteranen Eugen Egner (g), Dietrich Rauschtenberger (dr) und Dietmar Wehr (b) gegründet, gehört zu den letzten lebenden Vertretern einer vom Aussterben bedrohten Musikrichtung, der freien Improvisation im Bereich von instrumentalem Rock und Jazz. Oder auch nicht. Beim 4. Wuppertaler Jazzmeeting erregte die Formation Aufsehen mit ihrem 24-minütigen Non-stop-Power-Set. Nach weiteren Auftritten, u.a. mit Gästen wie dem Saxophonisten Hartmut Dorschner und dem Trio "Welcome To The Monkey House" war in letzter Zeit wenig von ihnen zu hören, 2008 blieb Wuppertal sogar gänzlich verschont, aber 2009, im Jahr des Gorillas, soll wieder tüchtig Krach gemacht werden.


Bowling Desire After Palms

„Dieses Gerät enthält das Kältemittel Isobutan (R600a), ein Naturgas mit hoher
Umweltverträglichkeit, aber brennbar. Es schädigt nicht die Ozonschicht und erhöht nicht den Treibhauseffekt. Die Verwendung dieses umweltfreundlichen Kältemittels hat teilweise zu einer Erhöhung der Betriebsgeräusche geführt. Es können neben den Laufgeräuschen des Kompressors

BDAP - Foto: Veranstalter
Strömungsgeräusche im
gesamten Kältekreislauf auftreten. Diese Effekte sind leider nicht vermeidbar, haben aber auf die Leistungsfähigkeit des Gerätes keinen Einfluß. Achten Sie beim Transportieren und beim Aufstellen des Gerätes darauf, daß keine Teile des Kältekreislaufes beschädigt werden. Herausspritzendes Kältemittel kann zu Augenverletzungen führen!“
Mehr ist zu diesen Worten, die einst ein weltbekanntes Musikmagazin über Bowling Desire After Palms schrieb, nicht hinzuzufügen.

Wann?
14.05.2009
Wo?
Live Club Barmen
Geschwister-Scholl-Platz 4 - 6

Einlaß 19:30 Uhr  -  Beginn 20 Uhr
VVK erm 6 / norm 8 Euro + 12% VVK-Gebühr.
AK 8 erm / 10 norm