Santa┬┤s Babies

The Puppini Sisters - "Christmas With The Puppini Sisters"

von Frank Becker
Weihnachtswunsch erfüllt!

So wie mit dem Opener "Step Into Christmas" wünschen wir uns den Einstieg in die besinnliche Vorweihnachtszeit. Rings um uns her wird wirklich genug Schmalz verstrichen und Honigseim verteilt. Da machen es die Puppinis Sisters genau richtig: jazzig, frech, swingend. Das läßt Spekulatius- und Marzipan-freie gute Laune aufkommen.  Und damit gar keine Fragen offen bleiben, lassen die drei Polka-Dot-Damen einen Klassiker folgen, dem sie ein neues, peppiges Doo-Wop-Gewand gegeben haben: "Santa Baby", einst guttural schnurrend von Eartha Kitt aus der Taufe gehoben, jetzt zuckersüß und schnuckelig von Marcella, Kate und Stephanie gesäuselt. Das `54 Convertible, die Yacht, die Klunker von Tiffany und ein paar Blanko-Schecks wollen sie aber auch heute noch haben. Wer könnte ihnen die paar Kleinigkeiten schon versagen...

Schwungvoll werden die klassischen Christmas-Oldies "Here Comes Santa Claus" oder "White Christmas" mit beliebten Winter-Songs wie "Let It Snow" und "Winter Wonderland" mit dem bis zum Erbrechen alljährlich im Radio gedudelten Wham-Hit "Last Christmas" von gemixt.
Das kann man ja eigentlich nicht mehr hören, aber bei den Puppini Sisters klingt es neu und frisch. Toll! Daß sie bisweilen mit den Andrew Sister verglichen werden, müssen die drei Damen wohl hinnehmen - den Vergleich brauchen sie keineswegs zu scheuen, ja unter dem Strich bringen sie sogar gelegentlich mehr Witz auf die Rille (hätte man früher zu Füllschrift- Zeiten gesagt). Dean Martins Winter-Schmalz "Let It Snow" und das im New Orleans Sound einer Walking Band eingespielte "All I Want For Christmas" von Mariah Carey legen beredt Zeugnis davon ab. Einer meiner Favoriten ist das durch Bing Crosby unsterblich gewordene fröhliche "Mele Kalikimaka", das sie ebenso swingend ohne Kitsch abliefern wie "Winter Wonderland".

Leider bleibt beim Promo-Material unerwähnt, welche Band bzw. welches Orchester die Puppini Sisters bei den Aufnahmen zu ihrem Weihnachts-Album klangvoll unterstützt wird. Wäre auch noch ein paar Worte wert gewesen. 

Beispielbild

The Puppini Sisters
Christmas Wish

Marcella Puppini - Gesang

Kate Mulins - Gesang
Stephanie O´Brien - Gesang

(P) + © 2010 Verve / Universal Jazz


Titel:
1.   Step Into Christmas   03:40
2.   Santa Baby  03:24
3.   Here Comes Santa Claus  03:01
4.   Last Christmas  05:02
5.   Let It Snow  03:25
6.   White Christmas  03:18
7.   All I Want For Christmas  03:21
8.   Mele Kalikimaka  02:56
9.   Winter Wonderland  02:24
10. O Holy Night  03:52

Gesamtzeit: 34:23

 + "I´ll Hang My Heart On A Christmas Tree

Weitere Informationen unter:
www.jazzecho.de
www.puppinisisters.de