Taiwan kulinarisch

Ein neuer Restaurantf├╝hrer gibt delikate Tips

von Wiebke Deggau

Austernsuppe und Oktopusbällchen


Mit dem Restaurantführer „Taiwan Cuisine“ die Ilha Formosa kulinarisch erleben

 


Frankfurt, 07. August 2007. Der neue Restaurantführer „Taiwan Cuisine“ des Taiwanischen Fremdenverkehrsamts macht Lust auf eine kulinarische Reise durch das Land. Anhand einzelner Restaurantempfehlungen erhält der Leser auf 174 Seiten einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen regionalen Spezialitäten Taiwans. Um jedem Geschmack gerecht zu werden, geben acht der insgesamt 16 Kapitel Tipps für ausländische Restaurants.


Taiwan Cuisine - Dim Sum


Das Hauptaugenmerk des Restaurantführers liegt allerdings auf der taiwanischen Küche. Die dargebotene Auswahl ist so groß, dass man sich hier am besten von den ansprechenden Bildern der Gerichte inspirieren lässt und die Seiten einfach einmal durchblättert. Hier finden sich leckere Dim Sums, das sind kleine Teigtaschen mit unterschiedlicher Füllung, oder aromatische Suppen, wahlweise mit ganzem Huhn, frischem Gemüse oder Fleisch. Die  taiwanische Küche ist variantenreich: Es gibt den Szechuan-, Peking-, Tainan-, oder Hong-Kong-Stil, kantonesische oder mongolische Küche, traditionelle Hakka-Gerichte und innovative Köstlichkeiten aus Shanghai.


Besonders interessant für jeden Taiwanbesucher ist das zweite Kapitel mit dem Titel „Country Snack Food“, in dem die traditionelle Küche des Landes vorgestellt wird, und die Tipps unter „Night Market


Taiwan Cuisine - Markt
Dining“. Hier werden die Gerichte aufgelistet, die der Reisende auf den bunten Nachtmärkten, die es überall in Taiwan gibt, probieren kann. Im Norden beispielsweise gibt es Austernsuppe, im Zentrum des Landes werden unter anderem Oktopusbällchen empfohlen und im Süden sollte der Nachtmarktbesucher einen Papayamilchdrink testen.


In Taiwan findet sich darüber hinaus eine sehr ausgeprägte Teekultur. In den Höhenlagen wächst der erstklassige Oolong Tee, ein halbfermentierter Tee, den Besucher in den traditionellen Teehäusern Taiwans probieren können. Allein seine Zubereitung, die so genannte Teezeremonie, ist schon ein Erlebnis. Der Restaurantführer listet in einem eigenen Kapitel sehenswerte Teehäuser auf.     


Und wer nach all diesen außergewöhnlichen taiwanischen Spezialitäten Lust auf internationale Gerichte bekommt, der wird in Taiwan ebenfalls fündig: Der kulinarische Führer empfiehlt die besten Restaurants mit westlicher, japanischer, koreanischer, indischer, singapurischer und malaysischer, thailändischer, burmesischer und vietnamesischer, muslimischer sowie vegetarischer Küche. Das


Taiwan Cuisine - Chicken  - Foto © Frank Becker
Nachtleben Taipehs lässt sich übrigens im Anschluss an ein gutes Essen ebenfalls erkundigen, zählt das kleine Büchlein doch die schicksten Bars und Diskotheken auf. In Taiwan gibt es halt nichts, was es nicht gibt.


Der englischsprachige Restaurantführer ist kostenlos beim Taiwan Tourism Bureau unter Tel. +49(0)69-610743 oder per E-Mail-Anfrage unter info@taiwantourismus.de erhältlich



Informationen über Taiwan

Taiwan liegt 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas im Westpazifik. Das Land bietet fernöstlichen Flair, subtropische Natur, chinesische Kultur und asiatische Religionen auf kleinstem Raum bei maximaler Reisesicherheit. Die spektakuläre Schönheit der Landschaft besticht mit ihren üppigen grünen Regenwäldern, emporragenden Bergen, zerklüfteten Küsten, tief liegenden friedlichen Ebenen


Dragon Fruit - Foto © Frank Becker
und magischen Korallen- und Vulkaninselchen. In den geschäftigen Städten treffen Jahrhunderte alte Traditionen und die Moderne des 21. Jahrhunderts aufeinander. Wunderbare religiöse Traditionen, aufregende Feste, köstliches Essen und eindrucksvolle Handwerkskunst gehören ebenfalls zu Taiwan wie die warme, herzliche Begegnung mit seinen Bewohnern.


Weitere Informationen zu Taiwan im Internet unter www.taiwantourismus.de

Redaktion: Frank Becker