Der Perlinger-Weg ins Gl├╝ck - Sei spontan!

Die Kolumne

von Sissi Perlinger

© Sissi Perlinger
Sei spontan!
 
Eines schönen Sommertages im Englischen Garten, in den frühen 80er Jahren, lief mir Marianne Sägebrecht über den Weg. Sie war eine Bekannte meiner großen Schwester und quasi die Mutter der „Opera Curiosa“. Unter ihren Fittichen hatte sich eine beachtliche Kleinkunstszene in München, meiner damals sehr lebendigen „Weltstadt mit Herz“ entwickelt. Ich hatte zufällig mein schönstes gelbes Theater-Tanz-Kleid an, bin einfach direkt auf sie zugelaufen und habe sie gefragt, ob ich mal bei einem ihrer gemischten Abende auftreten könne. Sie lachte laut und meinte: „So, wie du ausschaust, bist du eine richtige Regenbogenprinzessin. Komm am nächsten Freitag zu uns ins Hinterhoftheater, kriegst a Viertelstund.“ Immer wenn ich an jenen magischen Tag denke, an dem mein wahres Leben endlich beginnen konnte, bin ich dankbar dafür, daß ich damals nicht gezögert habe. Einen Moment der Unentschlossenheit, und mein Schicksal wäre vielleicht völlig anders verlaufen.
 
Daher an dieser Stelle mein Tipp:
Trainiere deine Spontaneität. Dem ersten Impuls zu folgen ist der Schlüssel zur eigenen Intuition und somit auch zum Glück. Wenn die Gegenbetrachtungen im Kopf erst mal Oberhand gewonnen haben, traut man sich nicht mehr. Demnächst, wenn du Lust verspürst, einfach auf irgendjemanden oder irgendwas zuzugehen, tu es einfach! Zähle eins, zwei und los. Selbst die schroffste Abweisung ist schneller verdaut, als eine vertane Lebenschance. Und in den meisten Fällen wirst du positiv überrascht sein, denn wahre Spontaneität hat viel mehr Charme als ein mühsam vorbereiteter Auftritt. Du kannst üben, dich selbst ins kalte Wasser zu schubsenl Selbst wenn du pudelnaß wieder rauskrabbeln musst, bist du trotzdem erfrischt.
 


(Textauszüge aus "Auszeit! Der Perlinger-Weg ins Glück"
mit freundlicher Genehmigung des Südwest Verlages)
Weitere Informationen unter: www.sissi-perlinger.de
Redaktion: Frank Becker