Der Perlinger-Weg ins Gl├╝ck - Keine Angst vor starken Frauen

Die Kolumne

von Sissi Perlinger

© Sissi Perlinger
Keine Angst vor starken Frauen
 
Als Frau das eigene Beuteschema mal neu zu überdenken ist eine Chance, die eine Leopardin gar nicht hat, aber ein waches menschliches Wesen sehr wohl. Es gibt heute Gott sei Dank auch sehr attraktive, lustige und überaus liebenswerte Versorger und Beschützer, die vielleicht auf den ersten Blick nicht die tollen Siegertypen mit dem schnittigen Auto sind, aber bei näherer Betrachtung oft die wesentlich beziehungsfähigeren, treueren und auch reiferen Männer. Wenn sich ein erwachsenes männliches Individuum aus freien Stücken dafür entscheidet, daß es keine Lust hat, sich dem Leistungsdruck unserer materialistischen Welt auszusetzen, ist er kein Loser, sondern er tut in meinen Augen einen wichtigen Schritt weg von den allgemeinen Lebensprämissen eines Pavianrudels. Es gibt inzwischen sogar Männer, die kapiert haben, daß sie eine viel ruhigere Kugel schieben, wenn sie den Hausmann geben und die Frau die Kohle heimbringen lassen. Frauen stressen sich mit ihrem Porentief-rein-Perfektionismus im Haushalt sowieso viel zu sehr. Ein Mann hat diesen Lupenblick gar nicht, um zu sehen, ob da noch ein kleiner Schmutzrand auf der Anrichte ist. Und gerade Kinder brauchen doch ein bißchen Dreck, um ihr Immunsystem zu trainieren. Den Männern kann ich an dieser Stelle nur sagen: Die Angst vor starken Frauen ist unbegründet. Schließt nicht von euch auf andere. Ein starker Mann wird in seiner hierarchischen Welt immer darum bemüht sein, die anderen zu dominieren. Eine starke Frau hingegen läßt ihre Umgebung erblühen, weil Frauen wesentlich mehr Gemeinschaftssinn haben.

 

(Textauszüge aus "Auszeit! Der Perlinger-Weg ins Glück"
mit freundlicher Genehmigung des Südwest Verlages)
Weitere Informationen unter: www.sissi-perlinger.de
Redaktion: Frank Becker