Der Perlinger-Weg ins Gl├╝ck - Autogenes Training

von Sissi Perlinger

© Sissi Perlinger
Ganz kleiner Tipp
 
Wenn du von deinen Ängsten überwältigt wirst und keine Therapeutin zur Hand ist, probier mal, alle Dinge in deiner Umgebung ganz bewußt anzufassen. Fühle deutlich die verschiedenen Oberflächenstrukturen, Materialien und Temperaturen. Wenn du diese  Übung zehn Minuten lang gemacht hast, dann wirst du merken, daß du wieder sehr viel mehr im Hier und Jetzt bist und nicht mehr im Bann der Vergangenheit. Dies ist ein bemerkenswerter Trick, der sich komisch anhört, mir aber schon öfter sehr geholfen hat. 
 
Ganz kleine Therapie-Stunde
 
Oft erkennen wir erst viel später, wo sich im „Raum-Zeit-Kontinuum“ unseres Lebens ein kleines Kaninchenloch aufgetan hat und wir den ersten Schritt in die richtige Richtung tun. Aber im Nachhinein weiß ich, daß mir in dem Moment der Schlüssel zu meiner Heilung vom Tinnitus in die Hand gegeben wurde, als meine Therapeutin in ihrem unglaublich lang gezogenen Wienerisch den Satz sagt: »Th: Geh bitte, konzentrieren Sie sich auf Ihren rechten Arm. Sis: Auf bitte was? Th: Mein rechter Arm ist warm, gaaanz warm, Sis: Soll ich die Heizung ausmachen? Th: Sprechen Sie mir nach; Mein rechter Arm ist warm. Sis: Ihr rechter Arm ist... Th: Nein, nicht Ihr rechter Arm, Mein rechter Arm! Sis: Ja, sag ich doch, Ihr rechter Arm!! Au Mann, ich kann mich nicht konzentrieren, es klingelt so in meinen Ohren. Th: Dann gehen Sie einfach nicht ran, sondern fühlen Sie die Schwere und Wärme Ihrer rechten Hand.«
Das nennt man Autogenes Training, und das habe ich dann einige Monate lang geübt.



(Textauszug aus "Auszeit! Der Perlinger-Weg ins Glück"
mit freundlicher Genehmigung des Südwest Verlages)
Weitere Informationen unter: www.sissi-perlinger.de
Redaktion: Frank Becker