Der Perlinger-Weg ins Gl├╝ck - Hektik?

von Sissi Perlinger

© Sissi Perlinger
Hektik? Mein Tip
 
Ganz ruhig bleiben, Hektik und Druck machen wir uns immer selbst im Kopf. Erstmal ausatmen und beobachten. Mit einem positiven Grundgefühl an alle Sachen herranzugehen hilft ungemein. Dann erfährt man weit mehr über die wahre Natur der Dinge, nämlich, daß alles gut ist. Tiziano Terzani schreibt: „Grinse, wenn du in den Lauf eines Gewehrs schaust, es wird dein Leben retten.“ Lächle, und die Welt wird mit dir lächeln. Wir imitieren und interpretieren schon seit Millionen von Jahren das Verhalten - besonders  den Gesichtsausdruck - unseres Gegenübers. Dieses „Programm“ funktioniert aufgrund der sogenannten Spiegelneuronen in unserem Hirn. Die sind auch dafür verantwortlich, daß wir zum Beispiel automatisch mit jemand anderem mitlachen oder mitgähnen. Überall, wo wir aber vorschnell unsere Rückschlüsse ziehen und bereits präventive Abwehrmaßnahmen ergreifen, erreichen wir genau das Gegenteil, weil wir so eventuell vorhandenen aggressiven Schwingungen eine Angriffsfläche bieten würden. 
 
Steht auch schon in den Apokryphen: Eifer und Zorn verkürzen das Leben, und Sorge macht alt vor der Zeit.
Sirach 30, 26
 
 
 

(Textauszug aus "Auszeit! Der Perlinger-Weg ins Glück"
mit freundlicher Genehmigung des Südwest Verlages)
Weitere Informationen unter: www.sissi-perlinger.de
Redaktion: Frank Becker