Der Perlinger-Weg ins Gl├╝ck - Ein Kippschalter

von Sissi Perlinger

© Sissi Perlinger
Ein Kippschalter
 
Probier's doch mal aus: Wenn dich zum Beispiel eine Person stört, dann hast du zwei entgegengesetzte Möglichkeiten: Du kannst aufspringen, hingehen, rumschreien und dafür eventuell sogar »eins in die Fresse kriegen«, dich vor Gericht begeben und eine endlose gemeinsame Schreckensgeschichte inszenieren. Oder du beschließt im Stillen, dem Ganzen einfach keinerlei Aufmerksamkeit mehr zu schenken. (ich meine hier übrigens nicht solche Situationen, in denen Zivilcourrage und ein beherztes Zupacken angesagt wären, weil jemand angegriffen wird und Hilfe braucht).
Interessant ist vor allem auch, darüber zu meditieren, warum du überhaupt in diese Situation geraten bist und warum du dich so angenervt fühlst. Das hat was mit dir zu tun, der andere ist lediglich der Auslöser. Ich habe es schon zigmal erlebt, daß ich ein Thema für mich durchschaut habe, und in dem Moment wurde es auch schon hinfällig und ist ganz von allein verschwunden.
Wenn Sie es mit wirklich hartnäckigen Problemen zu tun haben, hier noch ein Tip. Es ist ein Unterschied, ob Sie gegen das Schlechte kämpfen oder für das Gute arbeiten. Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden, haben Sie sich grundlegend umgepolt. Sie werden bemerken, daß mit einer hoffnungsfrohen Grundeinstellung die Dinge leichter von der Hand gehen und von größerem Erfolg gekrönt sind. Wenn wir den kleinen Plus- oder Minusschalter im Kopf finden, dann haben wir jeden Moment unseres Lebens die Wahl, uns für das Gute zu entscheiden.
 
Der kleine Kippschalter ist der Schlüssel zum Glück.
 


(Textauszug aus "Auszeit! Der Perlinger-Weg ins Glück"
mit freundlicher Genehmigung des Südwest Verlages)


Weitere Informationen unter: www.sissi-perlinger.de
Redaktion: Frank Becker