Martin Walser im Schauspielhaus D├╝sseldorf

Heute, 19.30 Uhr liest der Autor aus seinen Tageb├╝chern

von Anka Dohmen

Foto © Jim Rakete

Martin Walser liest
im Schauspielhaus Düsseldorf

 

Martin Walser, einer der bedeutendsten Autoren der deutschen Nachkriegsliteratur, ist am kommenden Donnerstag, 8. November 2007, zu Gast im Schauspielhaus. Er hat für sein literarisches Werk zahlreiche Preise erhalten, darunter den Georg-Büchner-Preis (1981) und den Friedenspreis des deutschen Buchhandels (1998). Auch Walsers Tagebücher sind, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb, „eine Fundgrube“. Im Großen Haus des Düsseldorfer Schauspielhauses liest der Autor aus dem zweiten Band seiner Tagebücher „Einblick in Leben und Schreiben der 60er Jahre“. Die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit Müller & Böhm – Literaturhandlung im Heine Haus und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf stattfindet, moderiert Lothar Schröder. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Karten zum Einheitspreis von 15,- Euro (ermäßigt 7,- Euro), sind unter Tel. 0211 – 36 99 11 und an der Abendkasse erhältlich.