Brasilianische Eleganz

Matthias Stich/Armin Kr├╝ger: "noite carioca"

von Frank Becker
Brasilianische Eleganz aus 71549 Auenwald

Matthias Stich und Armin Krüger haben die Nächte Rios in viele musikalische Facetten geschliffen und für "noite carioca" zu einer funkelnden, bunten Palette zusammengefügt. Dieses Album ist eine ganze Menge mehr, als ein flüchtiger Blick auf die Musiktradition Brasiliens oder "nur" ein bißchen  Jazz mit lateinamerikanischem Touch. Stich und Krüger haben mit Hilfe der gefühlvollen Sängerin Viviane des Farias und des Percussionisten Jochen Hank einen sensiblen Bogen über die Musik Brasiliens und ihre Charakteristica gespannt und - so will es mir scheinen - dabei nichts Wesentliches ausgelassen.

Man kann sich kammermusikalischen Petitessen wie Egberto Gismondis Duo "Agua e Vinho" oder Garotos traumhaftem "Inspiracao" für Gitarre solo mit ebensolchem Genuß hingeben wie einer humorvollen Adaption des Gassenhauers "Tico-Tico", den wohl kein Tanzorchester der Welt je versäumt hat. Hier übernimmt Krügers Gitarre beschwingt die Führung, während Stich dazu gutmütig seine Baßklarinette brummen läßt.  Mit der Eleganz von Viviane de Farias´ fabelhaftem Vortrag könnte jeder Club an der Copacabana glänzen  und Jochen Hanks Rhythmus kommt so inspiriert, als habe er das Handwerk des Percussionisten mit der Caipirinha aufgesogen.

Brasilianischer und tänzerischer kann auch kein Brasilianer Samba, Bossa Nova  und Choro zelebrieren, jazziger haben es vielleicht nur Stan Getz, Charlie Byrd und Buddy Deppenschmidt mit "Jazz Samba" hinbekommen, und aus mancher Ecke winkt Baden Powell einen relaxten Gruß, als habe man "Poema on Guitar" auf den Plattenteller gelegt ("Lamento do Morro" und "Tempo Feliz" sind ein Traum!). Obacht: Wir reden hier von Jazz aus Baden-Württemberg und z.B. dem Stück "Partido por Alto e Violao", das Mathias Stich beschwingt beigetragen hat und durch das er und Krüger tänzeln wie echte "Cariocas". Wer annimmt, das Label Satin Doll habe mit "noite carioca" einen zufälligen Glücksgriff getan, fehlt: Satin Doll hat noch weitere (auch ganz andere) Schmankerln dieser Qualität im "Regional"- Programm. Wir werden das gerne im Auge, pardon: im Ohr behalten. 


Beispielbild

Matthias Stich - Armin Krüger
noite carioca

Matthias Stich  -  Saxophone, Baßklarinette  
Armin Krüger   -  Gitarre
mit
Viviane de Farias  -  Gesang
Jochen Hank  - Percussion


© + (P) 2004 Satin Doll Productions
SDP 1048-1

Titel:
1. Agua e Vinho   2:57
2. Chorei   2:40
3. Inominável Beleza   3:54
4. Chovendo na Roseira   5:06
5. Inspiraçao   2:32 
6. Tico-Tico   2:32
7. Samba de Verao   3:15
8. Retrato em Branco e Preto   4:25
9. Assim Mesmo   3:35
10. Canto de Ossanha   3:28
11. Lamento do Morro   3:27
12. Tempo Feliz   5:09
13. Luiza   3:12
14. Partido por Alto e Violao   4:27

Gesamtzeit:  51:19


Weitere Informationen unter:
www.satindoll.de
www.ms-sevensenses.de
www.vividefarias.com