Lokf├╝hrerstreik aktuell:

Der Kleine Nils telefoniert mit Schell und der Bahn

Eine Meldung von SonyBMG

Lokführerstreik (ganz aktuell):
Der Kleine Nils telefoniert mit GDL-Chef
Manfred Schell


Der Kleine Nils, Deutschlands erfolgreichster Telefonschreck, hat sich heute als Schlichter in den Streik der Lokführer eingeschaltet. In einem Telefonat mit Manfred Schell, dem Vorsitzenden der Lokführergewerkschaft GDL, bemühte sich der Fünfjährige darum, Klarheit in den Stand der Auseinandersetzung zu bringen und übersetzte den Streit um Prozente in eine viel verständlichere Gummibärchen-Rechnung!

In insgesamt drei Telefonaten verhandelte Der Kleine Nils zunächst mit GDL-Chef Schell, unterbreitete danach seine Vorschläge der Deutschen Bahn, um anschließend deren Reaktion - und damit einen entgegenkommenden Vorschlag - wieder Manfred Schell mitzuteilen.

Die drei Gespräche sind zusammengefasst nachzuhören unter:

Teil 1: Anruf bei Manfred Schell
http://comedy.msn.de/php/trailer.php?artist_id=1173777541&article_id=1195490046

Teil 2: Antwort Bahn
http://comedy.msn.de/php/trailer.php?artist_id=1173777541&article_id=1195490883

Teil 3: Antwort Schell
http://comedy.msn.de/php/trailer.php?artist_id=1173777541&article_id=1195491723


Die neue CD des erfolgreichen Telefonschrecks mit dem Titel Gib mir Fünf! Die Geburtstagsparty“ ist am 09. November bei FEEZ Entertainment (SonyBMG) erschienen und überall im Handel erhältlich.

Kontakt: www.feez.info