Die Wirklichkeit und andere √úbertreibungen

Kurzszenen und Kleinorgien mit Erwin Grosche heute, 9. Februar im Wuppertaler Rex-Theater

von David Dehler

Erwin Grosche - Foto © Harald Morsch

Erwin Grosche

Die Wirklichkeit und andere Übertreibungen
Kurzszenen und Kleinorgien

Heute!

 

Die Wirklichkeit wird überschätzt. Meint er. Deshalb macht sich Erwin Grosche auf die Suche nach dem Echten und Wahren, fördert Mosaiksteinchen des Alltags zutage, die er prompt zu Kleinkunstjuwelen fasst.

Wieso passen 10 Vileda-Schwämmchen in ein Einmachglas, wenn sie außerhalb aufeinandergestapelt fast so hoch sind wie er? Warum braucht man ISDN, wenn man noch nicht einmal wusste, dass man analog hatte? Und wieso weigern sich die Pinguine im Zoo von Münster, die Gäste zu bedienen? Grosche hat Spur aufgenommen.Es war längst Zeit, ein Loblied auf den entspannten Spannbettbezug zu schreiben, meint er. Oder die Hommage an den Genuss von Schokokugeln und an den Drehaschenbecher - verbunden mit der nostalgischen Reminiszenz an Rauchen ohne Schuldgefühl, Smoker-Areas oder verqualmte Herzen, die an Sophia Loren erinnern. Und auf dem Biomarkt begegnen ihm an einem Stand zwei verwaiste Gehhilfen: "Was für ein schöner Erfolg!"


Erwin Grosche - Foto © Harald Morsch

Dazwischen ungekürzte Kurzszenen & Kleinorgien voller Anmut und Lebensfreude.

Erwin Grosche ist heute, Samstag, den 09.02.08, mit „Die Wirklichkeit und andere Übertreibungen“ im Wuppertaler Rex-Theater. Veranstaltungsbeginn ist 20:00 Uhr

17,00 / 14,00 € (erm)
14,00 € im Vorverkauf

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse, den VVK-Stellen von www.wuppertal-live.de oder im Internet unter www.rex-theater.de

Alles über Erwin Grosche im Internet unter: www.erwingrosche.de

"Kurzszenen & Kleinorgien" ist mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 1999 ausgezeichnet worden und Erwin Grosche erst jüngst mit dem Peter Hille-Preis, dem "Nieheimer Schuhu".