Durs Gr├╝nbein im Max Ernst Museum

Eine Meldung

von Andreas Rehnolt

www.musenblaetter.de
Büchner-Preisträger Durs Grünbein
im Max Ernst Museum


Brühl - Der Georg-Büchner-Preisträger Durs Grünbein diskutiert übermorgen, Sonntag, den 25. Mai, im Max Ernst Museum des Landschaftsverbandes Rheinland in Brühl mit dem Kunstexperten Werner Spies über das jahrhundertealte Liebesverhältnis zwischen Literatur und bildenden Künsten. Nach Angaben des Museums vom Donnerstag findet die Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Max Ernst – Une semaine de bonté. Die Originalcollagen" statt. Der Lyriker, Übersetzer und Essayist Grünbein wurde mehrfach ausgezeichnet und hat in seinen Essays immer wieder die bildende Kunst zum Thema gemacht. Er ist überzeugt davon, dass große literarische Werke nicht ohne die Bilder denkbar sind und dass es andererseits keine großen Bilder ohne die Literatur geben würde.

Weitere Informationen unter: www.maxernstmuseum.lvr.de