Kultur und gutes Essen

Das Rosenheimer Land l├Ądt ein

von MaroPublic

Brauchtum im Rosenheimer Land - Foto: MaroPublic

Ein Potpourri aus Kultur und Kulinarik

Kulturelle und kulinarische Höhepunkte im
Rosenheimer Land/Oberbayern


Kultur und Kulinarik gehen in der Ferienregion Rosenheimer Land Hand in Hand. Ob traditionelle Bräuche oder kulinarische Festivitäten, die meist wiederum an kulturelle Veranstaltungen geknüpft sind, werden hier mit der berühmten bayerischen Gemütlichkeit geboten. Im Folgenden ein Überblick über die kulturellen und kulinarischen Höhepunkte 2008:

In Kiefersfelden wurde im Jahre 1618 das älteste Dorftheater Deutschlands gegründet. Noch heute werden hier auf der Bühne von 1833 die berühmten Ritterschauspiele aus dem 19. Jahrhundert von Joseph Schmalz, dem "Bauernshakespeare" von Kiefersfelden, aufgeführt. An zehn Terminen im Juli und August wird in diesem Jahr „Richardus, König von England" in Szene gesetzt. Die Ritterspiele wurden übrigens vom bayerischen Kultusministerium als „volksbildend und künstlerisch besonders wertvoll" anerkannt.
Im Kieferer Puppentheater wird traditionelles und modernes Kasperl-Theater aufgeführt. Durch die liebevolle und detailreiche Gestaltung ist das Kieferer Puppentheater weit über die regionalen Grenzen bekannt.
Auch beim Flintsbacher Volkstheater, beim Freilichtspiel am Samerberg und beim Rosenheimer Stadtspiel wird bayerische Tradition mit Herz und Gefühl dargeboten.

10.000 Kerzen machen aus dem kleinen Ort Neubeuren einmal im Jahr ein Lichterparadies. Tausende von Besuchern kommen zur Marktbeleuchtung im Juli. Wenn die Kerzen auf den Balkonen der denkmalgeschützten Häuser, auf dem Beurer Felsen und dem Kopfsteinpflaster leuchten, taucht man in eine andere Welt ein. Auf der Freilichtbühne unter den mächtigen Kastanienbäumen tanzen die Trachtler und musizieren bekannte Musikgruppen. Der Geruch von Steckerlfisch durchzieht die laue Sommernacht, und das frisch gezapfte Bier gehört hier einfach dazu.


Fronleichnamsprozession - Foto: MaroPublic

Apropos frisch gezapftes Bier: „Ozapft is!" heißt es jedes Jahr beim Herbstfest am letzten Samstag im August in Rosenheim. Über eine Million Besucher strömen zu einem der größten Volksfeste in Bayern. Nicht ganz so groß wie das Oktoberfest, dafür aber herzlicher, familienfreundlicher und gemütlicher. Rosenheim ist übrigens eine traditionelle Bierstadt. Heute werden Touren zu den historischen Innenhöfen, Gaststätten und alten Brauereistandorten angeboten.

Internationale Topstars und bayerische Publikumslieblinge geben sich im Kultur- und Kongreßzentrum der Stadt Rosenheim die Klinke in die Hand. Kultur vom Feinsten bietet das Ausstellungszentrum Lokschuppen. In der historischen Lokomotiven-Remise sorgen archäologische und völkerkundliche Ausstellungen für internationales Aufsehen. 2008 dreht sich hier bei der Landesausstellung alles um „Adel in Bayern - Ritter, Grafen, Industriebarone".

Jedes Jahr am zweiten Wochenende im Oktober findet der bekannte und allseits beliebte Bad Feilnbacher Apfelmarkt statt. Ein großes Festzelt mit Musikanten und vielen kleinen Ständen mit Naturobst, Obstbränden und anderen feinen Spezialitäten wie Apfelkücherl oder Steckerlfisch warten auf die Besucher. Ohnehin ist der Landkreis Rosenheim intensiv von Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus geprägt. Um diese Bereiche noch enger mit einander zu verbinden und die bestehenden bäuerlichen, kulturellen und traditionellen im Herbst stattfindenden Veranstaltungen in einem Programm für Gäste und Einheimische zu bündeln, wurde der "Rosenheimer Bauernherbst" ins Leben gerufen, der in den Monaten September und Oktober stattfindet. „Aus der Region - Für die Region" - nach diesem Motto will man eine Symbiose für Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Tourismus und Gastronomie als Grundgedanken aller Bemühungen herstellen. Im Rosenheimer Land werden überwiegend regionale Produkte in den Restaurants verwendet. Viele Bauern stellen selber Käse, Wurst und aus dem heimischen Obst den guten Schnaps und Marmelade her.


Produkte aus dem Rosenheimer Land - Foto: MaroPublic

Zu den Höhepunkten jedes Jahres in Bad Aibling zählt das Gitarrenfestival "Saitensprünge" mit Gitarrenklängen von Klassik bis Avantgarde. Die Saitensprünge finden jedes Jahr im November statt und warten mit einer hochkarätigen Besetzung auf.

Informationen zu den Veranstaltungen gibt es beim: Tourismusverband Rosenheimer Land, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Tel:  08061-908070, http://www.rosenheimer-land.de/

Redaktion: Frank Becker