Vom Wert der Freundschaft

Andreas H. Schmachtl – „Hörnchen & Bär. Haufenweise echt waldige Abenteuer“

von Frank Becker

Freunde
 
„Hörnchen & Bär - Ein zauberhaftes Kinderbuch
 
Es gibt Klassiker, an die als Maßstab man gerne Neuerscheinungen anlegt. A.A. Milnes „Winnie-the-Pooh“ ist so ein unbestritten einzigartiges Werk, unvergleichlich und nie erreicht. Heute aber stelle ich Ihnen ein Buch vor, das es ganz in die Nähe dieser vielschichtigen Ikone der Literatur für Kleine und Große schafft: Andreas H. Schmachtls „Hörnchen & Bär“. Es erzählt in 20 Kapiteln – jedes für sich eine angeschlossene Geschichte – von Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Aufrichtigkeit und Alltagsabenteuern, welche die allerbesten Freunde (Eich)Hörnchen und Bär miteinander und mit vielen anderen Freunden des Waldes teilen.
Hörnchen wohnt komfortabel auf und in einem schönen alten Baum, sorgt sich allenfalls um das, was zum Überleben nötig ist, also einen gehörigen Vorrat an Eicheln und läßt ansonsten bei Tee und Toast, Schmökern und Radiomusik den Tag gemütlich ins Land ziehen. Bis Bär eines schönen Tages auf dem Weg zum See in sein Leben brummt, denn von da an wird alles noch schöner und gemütlicher. Jeder weiß schließlich, daß das Leben durch einen Freund enorm an Qualität gewinnt – und Hörnchen und Bär werden Freunde, beste Freunde. Sie gehen gemeinsam angeln, begegnen den anderen Tieren des Waldes, lernen deren Eigenarten kennen, führen wichtige Gespräche und erleben eine Reihe spannender Abenteuer.
 
Die von Andreas H. Schmachtl feinsinnig und humorvoll erdachten und mit hinreißenden Zeichnungen ausgestatteten Geschichten über die Freundschaft und das Leben sind Parabeln aufs friedfertige Miteinander, zugleich ein Gang durch die Jahreszeiten und es sind Lehrstücke über das Wachsen und Blühen Natur, das Leben der Tiere im Wald und das Wetter mit all seinen Erscheinungsformen. Sie sind so unbeschwert, fröhlich und lustig, weil der Autor nie einen moralischen Zeigefinger hebt, sondern den klugen Bär das patente, aber manchmal unvorsichtige Hörnchen sanft auf die Risiken und kleinen Probleme hinweisen läßt. Und wenn mal ein Rätsel – die Welt Hörnchens ist voller Rätsel und Überraschungen – nicht gelöst wird, werden die Kinder, denen man die Geschichten vorliest, schon selber drauf kommen. Doch nicht nur zum Vorlesen taugen die „echt waldigen Abenteuer“, sie sind auch für Erstleser bis zum 12. Lebensjahr ebenso ein Vergnügen wie für jung gebliebene Erwachsene.

„Hörnchen & Bär“ ist samt den herrlichen Zeichnungen von Andreas H. Schmachtl so sympathisch, so voller Zauber und Empathie, daß es den großen Vorleser und die kleinen Zuhörer wie einst „Winnie-the-Pooh“ von der ersten Seite an gefangen nimmt. Es ist tatsächlich ein Gute-Laune-Buch zum immer wieder lesen für die ganze Familie, das selbst das Zeug zum Klassiker hat. Es wird von den Musenblättern sehr empfohlen und bekommt unser besonderes Prädikat, den Musenkuß mit Sternchen*.


Andreas H. Schmachtl – „Hörnchen & Bär. Haufenweise echt waldige Abenteuer“
Vorlesebuch ab 4 Jahren
© 2021 Arena Verlag, 209 Seiten, gebunden, Halbleinen, Lesebändchen, mit vielen farbigen Illustrationen von Andreas H. Schmachtl - ISBN: 978-3-401-71782-1
16,- €
 
Weitere Informationen: www.arena-verlag.de