Bergische Transfergeschichten: Das Buch

Band 1 mit 100 Geschichten ├╝ber Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und ihre Projekte

Red./Bec

Bergische Transfergeschichten: Das Buch
 
UniService Transfer der Bergischen Universität legt ersten Band
mit 100 Geschichten über Wissenschaftler und
Wissenschaftlerinnen und ihre Projekte vor
 
Um die Wissenschaftler der Bergischen Universität besser kennenzulernen, führte der UniService Transfer anfangs regelmäßige Gespräche, die dann als Transfergeschichten verschriftlicht wurden. Viele davon werden seit einigen Jahren in den Musenblättern veröffentlicht und damit einem weiten Publikum vorgestellt. Die enorme Bandbreite an Wissen und Expertise stieß auf ein breites Interesse bei den Leserinnen und Lesern. Seit 2016 sind so über 100 Artikel, die den Fokus auf unterschiedlichste Forschungsbereiche legen, erschienen, die nun im Rahmen der 50-Jahr-Feier des Bestehens der Bergischen Universität erstmals in Buchform herauskommen.
 
Quer durch alle Fakultäten informieren diese Geschichten auf 440 Seiten u.a. über Grabungen in Jerusalem, Hexen, Chormusik und Computerspiel, Kunst und Technik, Tierseelen, Familienökonomie, heimische Pflanzen, Päpste und Glauben, filmisches Erzählen, Sünden der Bauindustrie, Künstliche Intelligenz, Sprachenvielfalt an Schulen, Verkehr der Zukunft oder Terrassenhäuser u.v.a.m.
Falls die Auflage von 400 Stück noch nicht vergriffen oder eine Neuauflage geplant ist, kann sich eine Anfrage an den Herausgeber Uwe Blass für Interessenten lohnen.
 

Kontakt:
Uwe Blass - UniService Transfer
E-Mail blass@uni-wuppertal.de