Stillen in der √Ėffentlichkeit

Problemlösung gefunden

von Ludwig Lenis

Foto © Frank Becker

Ein Thema beschäftigt in jüngster Zeit die Kommentatoren der Presse und wird heiß diskutiert: Dürfen Frauen ihre Säuglinge überall in der Öffentlichkeit stillen? Was im puritanischen Amerika ein absolutes „No-Go“ ist (um Gottes Willen, eine Brustwarze!), wird hierzulande weitaus liberaler, wenn auch immer noch ein wenig heikel behandelt, aber jetzt, wie man oben sieht, im Kompromiß  einigemaßen praktikabel gelöst. Überall im Land werden ab sofort zu diesem Zweck an Bahnhöfen, Busbahnhöfen, in Einkaufszentren und öffentlichen Gebäuden zur Versorgung unserer kleinsten Mitbürger blickgeschützte Örtlichkeiten zum mütterlichen Stillen eingerichtet. Die bedauerlich unelegante Bezeichnung „Saugstellen“ ist dem unseligen Hang der Deutschen Bürokratie zur Amtssprache geschuldet. Dagegen ist einfach kein Kraut gewachsen.