Pontifikalamt zum 30. Todestag von Kardinal Frings

Heute im K├Âlner Dom

von Andreas Rehnolt

Josef Frings - Foto: Erzbistum Köln
Pontifikalamt zum 30. Todestag von Kardinal Frings
 
Köln - Anläßlich des 30. Todestages des ehemaligen Kölner Erzbischofs Josef Kardinal Frings feiert Erzbischof Joachim Kardinal Meisner heute um 18.30 Uhr eine Heilige Messe im Kölner Dom. Josef Frings, geboren am 6. Februar 1887 in Neuss, war von 1942 bis 1969 Erzbischof von Köln. Nach Kriegsende setzte er sich nachdrücklich für die notleidende Bevölkerung ein. Berühmt wurde er im Nachkriegswinter 1946/47 durch seine Silvesterpredigt, in der er unverhohlen den Kohlenklau zu Selbstversorgung rechtfertigte. Damit war der Begriff des „Fringsens" geboren. In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gehörte der beliebte Kirchenmann beim Zweiten Vatikanischen Konzil zu den führenden Personen. In seine Amtszeit fallen die von ihm initiierten Gründungen der Hilfswerke Misereor und Adveniat. Am 17. Dezember 1978 verstarb Kardinal Frings im Alter von 91 Jahren.


Redaktion: Frank Becker