Ken Bardowicks: "Ich l├╝ge Dich!"

Comedy, Zauberkunst und andere ├ťberlebensstrategien

von Achim Stollberg
Freitag 08.05.2009
 
KEN BARDOWICKS
Ich lüge Dich!
 
 

Comedy, Zauberkunst und andere Überlebensstrategien
 
 
„Nicht alles, was glänzt, ist Schweiß!“ Ken Bardowicks hat sich eine gesunde Distanz zum Showgeschäft bewahrt. Als Zauberkünstler verdient er schließlich seinen Lebensunterhalt mit Dingen, für die man früher verbrannt wurde (und heutzutage mancherorts noch wird…). Einem Mann dieser Profession macht man so schnell nichts vor. Treffsicher trennt Ken Bardowicks Schein und Sein und bringt in seinem zweiten Bühnenprogramm „Ich lüge Dich“ die existenziellen Fragen auf den Punkt: „Warum nageln wir uns immer wieder mit einem Fuß am Boden fest und wundern uns dann, daß wir nur noch im Kreis gehen?“ „Wenn ich nicht hier auf diesem Planeten wäre, wo wäre ich dann?“ „Und müßte ich dort auch eine Steuererklärung abgeben?“
 
Ken Bardowicks hat nicht auf jede Frage eine Antwort, aber er hat auf jede Antwort eine Frage. Er erzählt von Liebe, Lüge, Leidenschaft und begleitet seine humorvollen Geschichten in ureigener Manier mit exquisiten Zaubereien. Zwar kann er zaubern, doch bleibt er dabei immer einer von uns. Denn auch für ihn sind die zwischenmenschlichen Beziehungen ein Buch mit sieben Siegeln. Auch er kriegt es nicht geregelt, aber es macht einen Heidenspaß, ihm dabei zuzusehen. Denn Ken Bardowicks live zu erleben ist ungefähr so, wie die eigene Seele mit Schokolade aufzutanken und das eingefrorene Herz mit einem Haartrockner aufzutauen.

Foto: Veranstalter
Ken Bardowicks begeistert, weil er das genaue Gegenteil eines abgezockten aalglatten Zauberkünstlers verkörpert. Er kommt daher wie der nette Junge von nebenan. Dabei hat er es faustdick hinter den Ohren. Mit seiner gespielten Unbeholfenheit, seinem lausbübischen Charme und seinem trockenen Humor im englischen Stil wickelt Ken sein Publikum im Handumdrehen um den Finger. Und schüttelt dabei ganz beiläufig seine magischen Knalleffekte aus dem Ärmel – wenn es sein muß, ein komplettes Teegeschirr inklusive Teebeutel und heißem Wasser.
 
Schon als Kind stand Ken Bardowicks auf der Bühne. Noch während der Schulzeit machte er seine Leidenschaft für die Zauberkunst zum Beruf. Gleich für sein erstes abendfüllendes Programm ”Defekte Effekte” erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, z.B. den ”Stern der Woche” der Abendzeitung aus München. Im Juli 2003 wurde er bei der Weltmeisterschaft in Den Haag vor 2500 Fachleuten zum weltbesten Stand-up-Magier gekürt. Es folgte die Nominierung für den “Prix Pantheon 2004”. Jüngst wurde er mit dem “Deutschen Kabarettpreis 2005” (Sonderpreis) ausgezeichnet.
 
Einlaß 19 Uhr 20 Uhr Vorverkauf 12.- Euro Abendkasse 15.- Euro
 
Kattwinkelsche Fabrik
Kattwinkelstr. 3
42929 Wermelskirchen
Telefon 02196.724023
Telefax 02196.724025