Fritz Eckenga ist "Au├čer Haus"

Am 5. Dezember aber im Wuppertaler Rex-Theater

von David Dehler

Foto © Philipp Wente
Sa. 05.12.09 | 20:00 Uhr
 
Fritz Eckenga
Außer Haus


Fritz Eckenga ist „Außer Haus“. Außer seinem eigenen. Bevor er bei Ihnen vorbeikommt, hat er ein paar Fragen: Gehen Sie gerne aus? Möchten Sie einen ganzen Abend lang nicht bevormundet werden? Können Sie sich ohne Werbeunterbrechung zwei Stunden lang amüsieren? Interessieren Sie sich für so interessante Sachen wie Lebensmittel mit Geschmack, Mittelfeldgeplänkel, Endreimdichtung, die Stange Zigaretten danach, Rente bis 67? Sagen Sie Tankwarten schon vor dem Bezahlen „Nein, ich sammle keine Punkte!“? Wünschen Sie unaufdringliche Unterhaltung, bei der eigener Gedankengang erwünscht ist? Wäre Ihnen daran gelegen, über „gesellschaftlich relevante“ Personen und Ereignisse zu lachen, ohne daß Sie in „hoher Gagdichte“ mit „Knallerpointen“ bombardiert werden? Halten Sie es für möglich, daß in einem Unterhaltungsprogramm die Tatsache, daß Frauen mehr Schuhe kaufen als Männer, nicht thematisiert wird? Hätten Sie Spaß daran, Spaß zu haben, ohne zwangsbelustigt zu werden? Gefällt Ihnen die Vorstellung, daß Sie eine Vorstellung besuchen, bei der Ihnen außer der Eintrittskarte nichts „verkauft“ wird? Haben Sie eine Abneigung gegen Menschen, die Sätze sagen wie „Wir müssen die Menschen da abholen, wo Sie stehen!“? Wenn Sie die Mehrzahl der Fragen mit „Ja!“ beantwortet haben, könnte sich ein Besuch bei Fritz Eckenga lohnen. Er ist „Außer Haus“. Außer seinem eigenen. Er holt niemanden ab, er kommt vorbei.
 
Am 5. Dezember ist Fritz Eckenga mit seinem Programm „Außer Haus“ im Rex-Theater. Beginn ist um 20:00 Uhr. Karten kosten 15,00 € im Vorverkauf und 18,00 € an der Abendkasse und sind erhältlich an der Theaterkasse, den VVK-Stellen von
www.wuppertal-live.de  oder im Internet unter www.rex-theater.de
 
 
 
Forum Maximum im Rex-Theater - Kipdorf 29 - 42103 Wuppertal -  www.rex-theater.de

Redaktion: Frank Becker