Taiwan auf der Leipziger Buchmesse 2010

Literatur, Lehrb├╝cher, Comics

von Kirsten Asmus
Taiwan präsentiert sich auf der
Leipziger Buchmesse 2010
 
 
Vom 18. bis 21. März 2010 ist Taiwan wieder auf der Leipziger Buchmesse präsent. Die Taipeh Vertretung - offizielle Repräsentanz von Taiwan - stellt an ihrem Stand (Halle 4, Stand, B505) etwa 300 Bücher von verschiedenen taiwanischen Verlagen vor: Kinder- und Jugendbücher, Chinesisch-Lehrbücher, Comics - insbesondere Mangas - sowie Kunst- und Bildbände vor allem vom Nationalen Palastmuseum in Taipeh. Die zum Teil aufwandig illustrierten Bücher waren zuvor bereits auf der Frankfurter Buchmesse und auf der Taipei International Book Exibition (TiBE) zu sehen.
 
Taiwan macht mit 23 Millionen Einwohnern nur einen Teil der chinesischsprachigen Bevölkerung in der Welt aus. Dennoch zählt das Verlagsgeschäft des Landes mit über 6000 Verlegern, 1000 Buchgeschäften und mehr als 47.000 Neuveröffentlichungen im Jahr zum dynamischsten in Asien.
 
Taiwans Auftritt auf der Leipziger Buchmesse wird in diesem Jahr durch ein Expertengespräch über „Taiwanische Literatur heute“ bereichert. Der Schriftsteller Kevin Shih Hung Chen und der Deutschland-Korrespondent der taiwanischen Nachrichtenagentur Central News Agency Yu-li Lin - beide aus Taiwan - sprechen über die vielfältige Publikationslandschaft ihres Landes. Das Literatur-Gespräch findet am 20. März von 17:00 bis 18:00 Uhr im Internationalen Forum, Halle 4, Stand B502 (gegenüber dem Taiwan-Stand) statt.
 
Die Taipeh Vertretung freut sich außerdem auf der diesjährigen Buchmesse den Manga-Künstler Vinh Tho Ma und seine Assistentin Lisa Tao vorstellen zu können. Der Comiczeichner spricht über Manga-Kunst in Taiwan und in Deutschland und zeigt auch einige Beispiele seines Könnens: am 21. März von 16:00 bis 17:00 Uhr im Internationalen Forum, Halle 4, Stand B502.

Redaktion: Frank Becker