Kulturelle Veranstaltungen in Wuppertal

Nachrichten des Kulturb├╝ros

Red.

Samstag, 3. April 2010 um 23.00 Uhr

MA1.1 - Musikveranstaltung

Schauspielhaus, Bundesallee 260, Wuppertal

 

aus Electro, Experimental Hip-Hop, Glitch, Dubstep, Psychedelic

 

___________________________________________________________________

 

Freitag, 9. April 2010 um 20.00 Uhr

Deutsche Schlager der 60er - second spring

Bandfabrik, Schwelmer Str. 133, Wuppertal

 

Raimund Vach – Gitarre, Gesang. Wolfgang Bäcker – Gesang, Gitarre. Wolfgang Frölich – Gitarre, Gesang. Günter Höhmann – Bass. Wolfgang Leuchs – Schlagzeug.

 

Second Spring: der Name ist Programm. Die beliebte Langerfelder Oldieband um Bandleader Raimund Vach ist endlich wieder in der bandfabrik und beginnt eine Reihe von Themenabenden mit alten deutschen Schlagern. Folgen werden Rock´n´ Roll- und Beatabende. Viel Spaß beim Schwoofen, Singen und Zappeln mit Marina, Sugar-Baby und der Zuckerpuppe.

 

Eintritt: 10 Euro, 7 Euro ermäßigt.

 

___________________________________________________________________

 

Samstag, 10. April 2010 um 12.30 Uhr

Filnpremiere – „ich sehe was, was Du nicht siehst“                       

CinemaxX, Bundesallee 250, Wuppertal

 

Ein Kurzfilm von Kim Münster

 

___________________________________________________________________

 

Samstag, 10. April 2010 von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Vernissage - hoopfullie    

Galerie Blickfang, Luisenstrasse 90, Wuppertal

 

Elke Graalfs und Marco Goldenstein thematisieren den Begriff „hoffnungsvoll“ auf höchst unterschiedliche Weise.

 

Ausstellungsdauer: 10. April - 8. Mai 2010

 

Öffnungszeiten:

Dienstags bis freitags 13 - 18 Uhr

und samstags 11 - 16 Uhr

 

___________________________________________________________________

 

Samstag, 10. April 2010 um 19.30 Uhr

Kurrende  - Griechischen Passion von Bohuslav Martinů

Opernhaus, Kurt-Drees-Str. 4, Wuppertal

 

Weitere Termine:

Sonntag,        18. April um 18.00 Uhr,
Donnerstag,  29. April um 19.30 Uhr,
Freitag,          04. Juni um 19.30 Uhr.

 

Karten über WSW TopTicket unter Tel. 0202-5694444

 

___________________________________________________________________

 

Samstag, 10. April 2010 um 20.00 Uhr

Mario

Schauspielhaus, Bundesallee 260, Wuppertal

 

Kammeroper nach der gleichnamigen Novelle von Sergej Georgiev von Lutz Werner Hesse - Libretto von Günther Weißenborn. Eine Produktion der Wuppertaler Bühnen und Müllers Marionetten-Theater, Wuppertal Inszenierung, Bühne und Puppenführung: Ursula und Günther Weißenborn

Mit: Thomas Laske, Bariton, Ursula und Günther Weißenborn, Puppenspiel sowie dem Kammerensemble des Wuppertaler Sinfonieorchesters. Der in Moskau lebende Sergej Georgiev schuf eigens für Müllers Marionetten-Theater die Novelle MARIO, die dem Wuppertaler Komponisten Lutz Werner Hesse als Grundlage seiner gleichnamigen Oper dient.

 

Weitere Termine:

Sonntag, 11. April um 18.00 Uhr,

Dienstag, 4. Mai um 20.00 Uhr,

Mittwoch, 5. Mai um 20.00 Uhr,

Mittwoch, 30. Juni um 20.00 Uhr.

 

___________________________________________________________________

 

Sonntag, 11. April 2010 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ü-60 Tanztee Mit Live Musik

Bandfabrik, Schwelmer Str. 133, Wuppertal

 

Musik liegt in der Luft. Das Tanzbein schwingen mit Gabriel. Seit Jahren im Restaurant KUHSTALL im Wuppertaler Westen, jetzt auch in der bandfabrik. Ob als Paar oder als Single: Viele unterhaltsame Stunden, immer sonntags bei Kaffee und Kuchen. Einlass ab 14.30 Uhr

 

Eintritt: 5 Euro

 

___________________________________________________________________

 

Sonntag, 11. April 2010 um 18.00 Uhr

Buchpräsentation - Ulrich Land „Einstürzende Gedankengänge“
ort, Luisenstr. 116, 42103 Wuppertal

Eifel/Island-Krimi mit Rezepten
Musik: Partita Radicale

 

Der Autor ließt aus seinem neuen, druckfrischen Roman „Einstürzende Gedankengänge“: Kommissar Dollinger hat Probleme mit seinem Kopf. Er kriegt seine Gedankengänge einfach nicht mehr sortiert. Und ständig schießen ihm quälende Erinnerungen aus seiner Kindheit durch den Schädel. Eigentlich hat er also reichlich mit sich selbst zu tun, da kommt ihm zu allem Überfluss der Hungertod eines Kindes in die Quere. Und als kurz darauf die Mutter des Jungen brutal ermordet aufgefunden wird, muss Dollinger erkennen, dass eigentlich nur er selbst der Mörder sein kann, den er sucht!


Ulrich Land, geboren 1956 in Köln, lebt als freier Schriftsteller in Hattingen, schreibt Lyrik, Erzählungen, Essays, Hörspiele und Funkfeatures. 2008 erschien ebenfalls beim Oktoberverlag sein Debütroman "Der Letzte macht das Licht aus". Seine Radiosendungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Zusätzlich arbeitet er als Dozent für Creative Writing an der Uni Witten/Herdecke.

 

___________________________________________________________________

 

Donnerstag, den 15. April 2010 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
TANZ und MEDITATION

Studio Double C, Hofaue 8a, Wuppertal

 

WORKSHOP mit Chrystel Guillebeaud

 

Infos & Anmeldung ab sofort unter:
0202 316305 oder chr-wu@versanet.de

 

___________________________________________________________________

 

Donnerstag, den 15. April 2010 um 20.00 Uhr

Musil - Nazareth

börse, Wolkenburg 100, Wuppertal

 

NAZARETH sind eine der legendärsten englischen Hardrockbands, die bis heute mit ihren Millionenhits LOVE HURTS, THIS FLIGHT TONIGHT , DREAM ON oder RAZZAMATAZZ in aller Munde sind.
Nazareth wurden 1968 in Schottland von DAN McCAFFERTY ( vocals ) Manny CARLTON (guitar) PETER AGNEW ( bass) und Darrel SWEET gegründet, der 1999 verstarb. Über 20 Jahre blieb die Band in der Urformation zusammen und hat sich in diesen zwei Jahrzehnten als solide und perfekte Live Formation bewährt und mit insgesamt 6 Top Hits und drei Bestseller Alben Rockgeschichte geschrieben.

Eintritt: VVK 25.00 Euro

 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Kulturbüro

Unredigierte Übernahme  - Die Musenblätter übernehmen keine Gewähr