NRW Theatertreffen in den Jahren 2008 und 2009 am Theater Bonn

Pressemitteilung der Wuppertaler B├╝hnen

von Oliver Tettenborn

Gerd Leo Kuck - Foto © Frank Becker

NRW Theatertreffen in den Jahren 2008 und 2009 am Theater Bonn



Auf der jüngsten Sitzung der seit fünf Jahren arbeitenden "Ständigen Konferenz der Intendanten in NRW" am
9. Juni
im Wuppertaler Schauspielhaus unter der Leitung ihres am 13.1.2007 gewählten Sprechers, des Wuppertaler Generalintendanten Gerd Leo Kuck, haben die Intendanten  das NRW Theatertreffen für die Jahre 2008 und 2009 an das Theater Bonn vergeben.


Bei der 27. und 28. Auflage des Festivals unter Federführung des Bonner Generalintendanten Klaus Weise sind inhaltliche und strukturelle Veränderungen vorgesehen.

In Absprache mit der Landesregierung findet u.a. eine Internationalisierung des Treffens statt.

In den Jahren 2008 und 2009 sollen 2 Schauspielproduktionen aus NRW in Frankreich gezeigt werden. Frankreich ist zur Zeit  Partnerland  für die Kulturpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen. Ebenfalls ist ein Gastspiel aus Frankreich beim Theatertreffen in Bonn möglich. Auf dem Festival in Bonn werden fünf der interessantesten Inszenierungen der NRW-Bühnen zu sehen sein.

Für diese Neuausrichtung des Theatertreffens stellt das Land eine Erhöhung der finanziellen Mittel in Aussicht. Das Theatertreffen 2008 wird in der Zeit vom 16. Februar bis zum 2. März  in Bonn stattfinden.
Das Land NRW und seine Theater versprechen sich von der Neukonzeption Impulse für die Wahrnehmung der NRW-Theaterlandschaft bei Publikum, Presse und den internationalen Medien.
Seit ihrem Bestehen hat sich die Ständige Konferenz mehrfach und auch streitbar zu kulturpolitischen Fragen zu Wort gemeldet und den Meinungsaustausch zwischen den Düsseldorfer Ministerien und den Theatern befördert.


Redaktion: Frank Becker