Aktuelles von der Felberntauernstra├če und ihrem Umland

Informationen ├╝ber ein Reiseparadies

von Theo Reisner
Aktuelles von der Felberntauernstraße und ihrem Umland
 

Mautfrei in die Osttiroler Skigebiete
 
Mit der Bonuskarte (1-Tages-Mautpaß) für die Felbertauernstraße (€ 15 pro Auto inkl. 5 Personen) können Skigebiete wie Hochstein oder Zettersfeld in Lienz mit 10 Seilbahnen/ Schleppliften für 40 Pistenkilometer zwischen 700 und 2.300 m Seehöhe angesteuert werden. Genauso wie die Bergbahnen in St. Jakob mit 52 Kilometer Pisten - ein „Freestyle Areal“ und eine „Family Zone“ sind mit eingeschlossen. Hier im Defereggental reichen die Pisten bis auf 2.820 Meter Seehöhe hinauf.
Die Bonuskarte bringt auch in der Skischule „Allround“ (Kals am Großglockner) 10% Rabatt - bei allen Skikursen ab einem halben Tag für alle Altersgruppen. Genauso wie in „Joachim´s Skishop“ bei der Zettersfeldbahn in Lienz (Verleih und Kauf Wintersportartikel). Damit sind die 15 Maut-Euro schnell wieder eingespart!
Informationen: Felbertauernstraße AG, Albin Egger-Straße 17, 9900 Lienz, Österreich. Tel. 0043-(0)4852-63330, www.felbertauernstraße.at
 
Felbertauernstraße: Ermäßigte Maut beim ADAC

In den ADAC-Filialen bekommen auch Nicht-Mitglieder (eine oder mehrere) Mautkarten für die Felbertauernstraße im Vorverkauf um 10 % ermäßigt. „Richtige“ Mitglieder können noch mehr sparen - z.B. mit der Abholung ihrer Jahresgabe oder bei den Sonderangeboten (300 Artikel im Sortiment).
Informationen: ADAC-Geschäftsstellen
 
Dolomitenlauf Lienz (20.-22.1.2012)  
 
Am vierten Wochenende im Januar werden in Osttirol über 2.000 Teilnehmer aus rund 25 Nationen erwartet - der 38. Dolomitenlauf als größter Volkslanglauf in Österreich startet wieder mit dem einzigartigen Dolomiten-Sprint: 30 Weltklasse-Läufer stürzen sich in 6-er-Gruppen von einer 7 m hohen Rampe, durch eine Steilkurve zur Schanze und sprinten gleich danach zur Spitzkehre. Alles zusammen geht dieser Publikumsmagnet nur über 350 m Distanz. „Erfunden“ wurde diese relativ junge olympische Disziplin übrigens in Lienz. Die Zuschauer am Lienzer Hauptplatz sind jedenfalls hautnah dabei. Am bequemsten und schnellsten erreicht man die Osttiroler Hauptstadt über die Felbertauernstraße (Maut pro Strecke nur € 10).
Informationen: Tourismusverband Osttirol, Europaplatz 1, 9900 Lienz. +43 (0)50-212 400, www.lienz-tourismus.at
 

Foto © Martin Lugger/Felbertauernstraße AG
Über die Felbertauernstraße zum Matreier Tauernhaus: Aktiv ab Haustür!
 
Das Matreier Tauernhaus liegt nur 3 min von der Felbertauernstraße entfernt (Abzweigung „Tauernhaus/Innergschlöß“ nehmen) auf 1.512 m Seehöhe - eine praktische Gelegenheit, um in den Nationalpark Hohe Tauern reinzuschnuppern. Mit über 1.800 km² ist er übrigens der größte im Alpenbogen. Das Matreier Tauernhaus mit seiner Geschichte bis zurück ins 13. Jahrhundert bietet Wintersport für alle frei ab Haustüre in garantiert schneesicherer Lage: Eine 6 km-Loipe, eine 2 km lange Rodelbahn (Leihgerät vorhanden), Skitouren z.B. ins Außergschlöß (1 Stunde) oder die Schneeschuhwanderung zur Grünseehütte. Der Skibus fährt in gut zehn Minuten nach Matrei - das zählt allerdings nicht zum Sport. Ganz im Unterschied zur hauseigenen, 6,5 m hohen Kletterwand, geeignet u.a. für die Simulation einer Gletscherspalten-Begehung.
Informationen: Matreier Tauernhaus, 9971 Matrei in Osttirol, Tel. +43-(0)-4875-8811, matreier.tauernhaus@aon.at
 
 

Foto © Felbertauernstraße AG

Felbertauernstraße: Mit dem QR-Code planen!

Wer sich ein richtiges Bild von den Attraktionen rund um die Felbertauernstraße machen möchte, kann sich unter www.felbertauern.mobi seit Oktober 2011 ein Programm aufs Smartphone laden - als Zugang u.a. zu den Überwachungs-Kameras vor Ort, Straßenzustand oder zum lokalen Wetterbericht ... damit ist ein Ausflug in der klaren Nationalpark-Luft einfacher planbar als je zuvor.
Informationen: Felbertauernstraße AG, Albin Egger-Straße 17, 9900 Lienz, Österreich. Tel. 0043-(0)4852-63330, www.felbertauernstraße.at
 
Winterprogramm Nationalpark Hohe Tauern

Am 19. Dezember startet das bewährte Winterprogramm u.a. mit Vollmond-Touren, Expeditionen in das Reich der Wasserfälle und mit vielen Halb- oder Ganztagesausflügen wie z.B. „Spuren im Schnee“ - stets begleitet von Nationalpark-Rangern. Der direkte Weg dorthin führt über die Felbertauernstraße von Mittersill nach Matrei in Osttirol.
Informationen: www.hohetauern.at , dann „Erlebnis“. Soeben erschienen: Die gedruckte Broschüre mit allen Terminen bis Mitte April 2012.
Informationen: Nationalpark Hohe Tauern, Kirchplatz 2, 9971 Matrei in Osttirol. Tel. 0043-(0)4875-5112.
 
Sicherheit hat Vorrang - erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem KFV
 
Hinter dem Kürzel KFV steht das „Kuratorium für Verkehrssicherheit“ als maßgebliche Institution bei der Unfallverhütung in Österreich. Der hauptsächlich von Versicherungen und Automobilklubs getragene unabhängige Verein (www.kfv.at) hat alle Unfälle auf der Felbertauernstraße zwischen 1994 und 2009 analysiert und Verbesserungsvorschläge unterbreitet, die seitdem umgesetzt werden - wie z.B. geänderte Abstände bei Verkehrszeichen, Verkürzungen von Verkehrsinseln oder Änderungen bei der Straßenmarkierung. Erfreuliches Ergebnis der Untersuchung: Schon 2010 lag die sogenannte Unfallrate (Personenschaden pro eine Million Kfz-Kilometer) auf der Felbertauernstraße unter dem österreichischen Mittelwert von 0,6!   
Informationen: Felbertauernstraße AG, Albin Egger-Straße 17, 9900 Lienz, Österreich. Tel. 0043-(0)4852-63330, www.felbertauernstraße.at
 

Foto © Felbertauernstraße AG
 
Der kürzeste und preiswerteste Weg über den Alpenhauptkamm
 
Die Felbertauernstraße verbindet die Alpen-Städtchen Mittersill (Salzburger Land) und Lienz (Osttirol) und führt durch den Nationalpark Hohe Tauern mit über 1.800 km² Fläche - die Nr. 1 in Mitteleuropa. Kürzer und noch dazu preiswerter: Je Fahrt sind nur € 10 fällig, das gilt auch für Gespann- und Wohnmobile (vergünstigte Tickets beim ADAC).
Die 36 km lange Straße mit 26 Galerien und viel natürlichem Licht liegt zwischen 980 und 1.630 Meter Seehöhe, nur die Scheitelstrecke (5,3 km) ist untertunnelt. Bei ihren sieben Metern Breite beträgt die maximale Steigung 9 % und mehr als die Hälfte ist dreispurig ausgebaut. Bei rund 3.400 Fahrzeugen pro Tag im Durchschnitt bringt das eine entspannte, staufreie Anreise vor allem nach Osttirol und Kärnten.
Informationen: Felbertauernstraße AG, Albin Egger-Straße 17, 9900 Lienz, Österreich. Tel. 0043-(0)4852-63330, www.felbertauernstraße.at