Vom Bauhausklassiker bis Walde Huth

Die Designsammlung der Universit├Ąt Wuppertal

von Frank Becker
Vom Bauhausklassiker bis Walde Huth

Seit 1999 betreut, vergrößert und zeigt Gerda Breuer die umfangreiche Designsammlung der Universität Wuppertal in zum Teil Aufsehen erregenden Ausstellungen. Ihr Buch
"Designgeschichte ausstellen - Die Designsammlung der Universität Wuppertal" schreibt eine Chronik dazu.
Die Universität Wuppertal, besser gesagt ihr Fachbereich Kunst- und Designgeschichte beherbergt eine hervorragende Sammlung von Beispielen modernen Alltags- und Gebrauchs- Designs aus den Bereichen Graphik, Möbelgestaltung, Porzellan, Lichtgestaltung, Büro- und Küchentechnik, sowie von Unterhaltungselektronik vor allem der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Beginnend etwa beim Bauhaus und offen bis zur aktuellen Formgestaltung besitzt das aus der Sammlung Schriefers hervorgegangene Archiv des von Prof. Dr. Gerda Breuer geleiteten  Instituts mittlerweile mehr Exponate, als man dauernd zeigen kann.

Der Präsentation der in verschiedenen Räumen der Hochschule in der Hofaue aufbewahrten Bestände kam sehr entgegen, dass in der Galerie im Kolkmannhaus Facetten der Bestände und Schwerpunkte der Design-Forschung in Themen-Ausstellungen präsentiert werden können. Seit 1999 sind in etlichen Ausstellungen Ikonen der Mode- und Sachfotografie sowie der Plakatkunst, Glas- und Pozellangestaltung, Sitz- und Büromöbel, Klassiker aus Küche und Stereo-Regal gezeigt worden, die sonst in der Sammlung ein Dornröschendasein fristen. Zur Chronologie der bisher gezeigten Ausstellungen ist jetzt im Eigenverlag der Uni Wuppertal ein üppig illustriertes Buch erschienen. Das Buch, gleichzeitig einen Überblick über die Entwicklung des modernen Designs im 20. Jahrhundert, versammelt alle Ausstellungen mit brillanten Fotos, die von ausführlichen Artikeln begleitet werden.

Das Kofferradio „Bush“, Typ TR 82C, ist zu sehen, das legendäre Klappradio „TS 502“ von Richard Sapper und Marco Zanuso, der Kleinbildfernseher „Linea 1“ von Rodolfo Bonetto, der Klassiker unter den Tischventilatoren, der „HL 70“ von Braun, der „Ball Chair“ von Eero Aarnio, Glas von Wilhelm Wagenfeld, das Melitta- Porzellan „Zürich“ von Jupp Ernst, 50er –Jahre-Modefotografie von Walde Huth, die Entwicklung der Afri-Cola-Flasche, Resopal und vieles andere mehr. Ein schwelgerischer Genuss für Design-Liebhaber.
Beispielbild


Designgeschichte ausstellen
Die Designsammlung der Universität Wuppertal

Hrsg. Gerda Breuer, Bergische Universität Wuppertal, 2005
255 Seiten, geb., mit Hunderten von Fotos, Ausstellungs- Chronologie, Publikations-Verzeichnis und Bildnachweisen
29,- € + Versand.

Zu bekommen bei der Universität Wuppertal - Bestellungen unter breuer@uni-wuppertal.de.

Weitere Informationen unter:
www.uni-wuppertal.de